Psychotherapie
Traumatherapie
Seminare

Holotropes Atmen

 

Unser Atem begleitet uns ein Leben lang. Er hängt auf das Innigste mit unserer Lebensenergie zusammen. Formen der Tiefenatmung, wie das Holotropes Atmen können so auf unser gesamtes Wohlbefinden und unser Erleben positiv Einfluss nehmen. Holotropes bedeutet hier "auf das Ganze ausgerichtet sein"

Diese „Atemreise mit Musik“ ist eine wunderbare Form der Selbsterkundung. Dabei geht es nicht so sehr darum, Dinge und Seiten in sich zu ändern, als diese einfach wahrzunehmen, anzuerkennen und loszulassen. Allein dieses stille Annehmen besitzt größtes Heilpotential.

Holotropes Atmen wirkt sowohl auf der körperlichen als auch auf geistig-emotionaler und energetischer Ebene. Durch den tiefen, verbundenen Atem, gefördert von speziell ausgewählter Musik, können Blockaden gelöst, neue Lebensenergien eingeatmet werden und der Körper energetisch gereinigt und aufgeladen werden. Auch kann es den Weg bereiten für bewusstseinserweiterte Zustände, sowie für spirituelles und transzendentes Erleben.

Der Ablauf ist dabei sehr einfach: Über einen längeren Zeitraum wird im Liegen tief ein- und ausgeatmet.  Der Atem ist hier das Medium auf dem diese Erfahrungen aufbauen können. Intensive, unterstützende Musik, sowie achtsame Körperarbeit in einem geschützten Raum ermöglichen es, sich vertrauensvoll auf den inneren Prozess einzulassen.

An diesem Abend ist das Holotrope Atmen das Herzstück des Seminars. Achtsame Körperwahrnehmung sowie Körper- und Atemübungen unterstützen die Integration der Erlebnisse. Die Gruppengröße beschränkt sich auf 8 Teilnehmer.

 

Das Seminar mit Holotropen Atmen findet jeweils an Freitag Abenden von 17.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr statt.

Kosten: 60,-- €

Maximale Teilnehmerzahl: 8
 
Leitung: Dieter Tatz   mit Assistenz

Termine 2020:

  • 31. Januar
  • 08. Mai
  • 10. Juli
  • 11. September
  • 16. Oktober
  • 04. Dezember

Für Teilnehmer, die noch keine Erfahrung mit Tiefenatmung haben, ist ein vorbereitendes Einführungsgespräch erforderlich.

 

Entschleunigtes Tiefenatmen

Dieser Atemprozess ist eine neuartige Entwicklung des Forschungsbereichs für Angewandte Bewusstseinswissenschaften am Universitätsklinikum Regensburg. Es ist eine ähnlich kraftvolle Methode wie das Holotrope Atmen. Der Unterschied besteht vor allem darin, dass die Atmung sehr viel langsamer ist und die klangliche Begleitung mit einem Gong gegeben wird. Dieser Atemprozess ermöglicht damit ein tiefes Eintauchen in die eigenen Seinsbereiche – Eine Erfahrung, die sich wirklich lohnt.

Prof. Thilo Hinterberger wird hierzu eine kleine Einführung geben. Wer möchte, kann in diesem Rahmen auch an einer Fragebogenevaluation teilnehmen, da dieser Prozess in seiner Wirkung noch wissenschaftlich weiter untersucht werden soll.

An diesem Abend ist das Entschleunigte Atmen das Herzstück des Seminars. Achtsame Körperwahrnehmung sowie Körper- und Atemübungen unterstützen die Integration der Erlebnisse. Die Gruppengröße beschränkt sich auf 15 Teilnehmer.

Das therapeutische Team begleitet seit vielen Jahren achtsam durch diese Prozesse mit außergewöhnlichen Bewusstseinszuständen. Sie sind ausgebildet und erfahren in professioneller Körper- und Atemarbeit.

Termin:      06. März 2020  /  17.00 bis 21.00 Uhr

Ort:            Ananda Yoga; Dr.-Gessler-Str. 16; 93051 Regensburg

Leitung:      Dieter Tatz; Dr. Thilo Hinterberger, mit Assistenz 

Kosten:       60 Euro

 

Yoholo - Yoga und Holotropes Atmen

 

Die Übungen aus dem Hatayoga eignen sich hervorragend für die Vorbereitung auf die Erfahrung des Holotropen Atmens. Sie öffnen den Körper, aktivieren das Energiesystem und gleichen aus. Dies ermöglicht ein optimales Eintauchen in den Erfahrungsraum des Tiefenatem.

Das Seminar wird in Kooperation mit dem Studio Isa -Yoga und der Inhaberin und Yogalehrerin Isabell Bartmann durchgeführt.

Nächster Termin: 26. Sept.  Anmeldung über Isa-Yoga. Weitere Infos und Anmeldung